Kinderfeuerwehr

Was ist eine Kinderfeuerwehr?

Jedes Kind kennt die Jugendfeuerwehr. Es gibt sie in den meisten Orten im Landkreis Schaumburg. Eintreten darf man da aber leider erst mit zehn Jahren. Das ist im Brandschutzgesetz so geregelt. Viele Kinder warten deshalb ganz sehnsüchtig auf ihren zehnten Geburtstag.

Wir finden es sehr schade, dass es dieses Mindestalter gibt, denn gerade jüngere Kinder interessieren sich sehr für die Feuerwehr. Sind wir mal ehrlich – wer wollte nicht auch schon mal Feuerwehrmann werden und mit den großen roten Autos zum Einsatz fahren?

Zum Glück gibt es inzwischen schon in einigen Orten Kinderfeuerwehren, in denen man schon mit sechs Jahren mitmachen darf. Und seit 2006 geht das auch in Riehe! Da haben wir nämlich unsere Kinderfeuerwehr – die Feuerteufelchen – gegründet.

Hier kann man mit anderen Kindern viel Spaß haben und ganz nebenbei auch noch einiges über die Feuerwehr lernen. Natürlich kann man noch kein Feuer löschen – auch nicht so zum Spaß. Die schweren Geräte sind für die kleinen Hände leider noch nicht geeignet. Aber dafür lernt man, wie man sich zu verhalten hat, wenn es brennt, warum man eine Friteuse NIE mit Wasser löscht und wie man z.B. einen Notruf absetzt.

Ein bisschen Sport treiben wir auch. Wir waren schon zum Bowlen in Lauenau und machen gerne mal wieder eine Fahrradtour. Manchmal toben wir auch einfach nur auf dem Sportplatz rum.

Natürlich gibt es auch Wettbewerbe. Ori-Märsche in der Umgebung und Spaßwettbewerbe sorgen für das echte „Wettkampf-Feeling“. Wer gewinnt nicht gerne mal einen Pokal?

Nebenbei besichtigen wir ab und zu eine größere Feuerwehr. 2007 haben wir uns z.B. die Fahrzeuge der Feuerwehr Rodenberg zeigen lassen. Die sind schon ganz schön groß.

Im Sommer besuchen wir unsere Jugendfeuerwehr (die „Großen“) im Zeltlager. Da ist immer eine Menge los. Vielleicht machen wir auch bald mal ein eigenes Zeltlager für die Kinderfeuerwehren oder übernachten für ein Wochenende im Feuerwehrhaus.

Bei Fragen: Feuerteufelchen@JF-Riehe.de

Kinderfeuerwehrwart: Sarah Blume